Vita

„Dass ein Instrument gut ist, fühle ich mit dem ersten Ton, den es von sich gibt. Ist es gelungen, springt direkt der Funke über: Man verliebt sich in den Klang. Diese Momente sind wunderbar.“

Vita

  • April 2013 Eröffnung des „Geigenbauatelier Augsburg“ und dortige Zusammenarbeit mit der Geigenbaumeisterin Antonia Meyer

  • 2013 Aufnahme meiner Lehrtätigkeit an der Geigenbauschule in Mittenwald

  • 2012 Beginn meiner selbständigen Tätigkeit als Geigenbauer in Markneukirchen

  • 2012 Teilnahme am internationalen Geigenbauwettbwerb in Cremona „Trienale 2012“

  • 2012 Meisterprüfung mit Auszeichnung der sächsischen Kultusministerin zum jahrgangsbesten Meister 2012

  • 2012 Goldmedaille beim internationalen Geigenbauwettbewerb Luby/Tschechien

  • 2011 Studium an der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Fakultät angewandte Kunst Schneeberg, Fachbereich Musikinstrumentenbau
  • 2011 tätig als Geigenbauer im Musikprojekt der Gandhi-Ashram-School in West Bengalen / Indien.
  • 2009 Wechsel nach Frankreich in die Geigenbauwerkstatt Fabrice Planchat Clermont-Ferrand / Paris
  • 2007 Anstellung als Geselle in der Kontrabassbauwerkstatt Krahmer-Pöllmann in Mittenwald
  • Währendessen Praktika bei: Stam Violbou Utrecht, Bogenbau Wörz München, Violinmaker Francis Morris Massachusets, Kontrabassbau Krahmer-Pöllmann Mittenwald
  •  2003 – 2007 Ausbildung zum Geigenbauer an der Geigenbauschule in Mittenwald
  • Abitur an der Freien Waldorfschule Heilbronn